Wo kommst du her?

von Stefan Blankertz

Rassismus ist zum Knüppel aus dem Sack geworden. Hier setze ich mich mit den Thesen von Alice Hasters auseinander und skizziere zugleich eine libertäre Rassismustheorie.

Gegen die Demo-Kratik

von Stefan Blankertz

Die bemerkenswerten Vorgänge rund um die Präsidentschaftswahl in den USA 2020 verleihen der libertären Kritik an der Demokratie als Herrschaftsform (Kratie) erneut höchste Aktualität.

Stefan Blankertz: Einladung zur Freiheit

Gibt es einen legitimen Staat? Vertritt die Staatsgewalt die Interessen der Allgemeinheit? (Und was wäre „die Allgemeinheit“?) Von der Uranarchie ausgehend wird der blutige Weg der Staatsgewalt durch die Geschichte nachgezeichnet bis zur Möglichkeit, die Freiheit wiederzugewinnen.

(edititon g. 118)

Die Zukunft einer Illusion

von Stefan Blankertz

Freiheit ist kein Luxusgut, das im Angesicht von Gefahr aufzugeben wäre. Gerade im Angesicht von Gefahr ist Freiheit not-wendig. 11 Thesen zu Corona-Pandemie und Wissenschaftsgläubigkeit.

Die Crux der Verschwörungstheorien

von Stefan Blankertz

Warum mit Verschwörungstheorien sich befassen? Sie sind Ideologie. Die politisch-wirtschaftlichen Schwierigkeiten der Welt führen sie auf die böse Absicht einer Gruppe von Verschwörern zurück. Hiermit wird verschleiert, dass die Schwierigkeiten unerwünscht, aber mit Notwendigkeit aus einem System folgen, welches durch Gewalt, Monopol, Zentralismus und Zwang beste Absichten in die schlechtesten Ergebnisse verwandelt. Verschwörungstheorien stellen Verschwörungen dar zugunsten der Herrschenden.

Quotenfalle?

Rezension von Ronald Haffner

Die Quotenfalle: Warum Genderpolitik in die Irre führt: 23 Aufsätze zum Thema Frauenquote und Gender-Mainstreaming von 21 Autoren (davon 4 Frauen) beleuchten die Ursachen, die Entwicklung, den Status quo aber auch die Folgen dieses weitreichenden Prozesses der letzten 30 Jahre, der erst unbemerkt, aber nachhaltig schleichend, inzwischen wie ein Tsunami unsere Gesellschaft verändert.

Widerstand: Bedingung des Friedens

Stefan Blankertz

Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin. Naiv? In ethnologischer und systemtheoretischer Hinsicht ist es das einzige Mittel gegen die Staatsgewalt nach innen und nach außen.

1 2 3 4 6