Anatomie des kältesten aller kalten Ungeheuer

von Stefan Blankertz

Die folgende Skizze einer allgemeinen Theorie der Entstehung und Dynamik des Staats ist die Zusammenfassung meiner über vierzigjährigen Ausarbeitung der libertären Staatstheorie. Die skizzierte Theorie beansprucht, für alle menschliche Gesellschaft und alle menschliche Geschichte zu gelten.

Gegen die Demo-Kratik

von Stefan Blankertz

Die bemerkenswerten Vorgänge rund um die Präsidentschaftswahl in den USA 2020 verleihen der libertären Kritik an der Demokratie als Herrschaftsform (Kratie) erneut höchste Aktualität.

Die Zukunft einer Illusion

von Stefan Blankertz

Freiheit ist kein Luxusgut, das im Angesicht von Gefahr aufzugeben wäre. Gerade im Angesicht von Gefahr ist Freiheit not-wendig. 11 Thesen zu Corona-Pandemie und Wissenschaftsgläubigkeit.

Abtreibung ist Privatsache

Stefan Blankertz

Wenn mal gerade die Flüchtlingskrise nicht mehr die Debatte beherrscht, wird Abtreibung wieder zum Gassenhauer. Warum Abtreibung Privatsache werden, aber auch bleiben muss. Keine öffentliche Finanzierung, aber auch allgemeinverbindliches Verbot.

Progressive Era: Vorgeschichte des imperialistischen Sozialstaats

von Stefan Blankertz

Die »Progressive Era« ist darum so entscheidend, weil sie der Ursprung ist des noch heute herrschenden politisch-ökonomischen Systems in den USA: des Systems, das aus der Kombination von einem verkrüppelten Restmarkt mit starken staatlichen Interventionen in die Wirtschaft, flankierendem Wohlfahrtsstaat, der die negativen Effekte des Interventionismus eher schlecht als recht mildert, Einschränkungen der Personenfreizügigkeit sowie einer imperialistischen Außenpolitik und der Entstehung des mit ihr zusammenhängenden militärisch-industriellen Komplexes besteht.

»Die 1968er«: Eine kritische Würdigung

von Stefan Blankertz

50 Jahre 1968. Für die einen ein Datum, das positiv den Aufbruch in eine Schöne Neue Welt der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung für Alles und für jede Gelegenheit markiert, für die anderen ein Datum, das den Niedergang der Guten Alten Zeit kennzeichnet. Ich weiß nicht, welche der beiden Verklärungen der Vergangenheit aus meiner Sicht weiter von »den ’68ern« entfernt ist. In kritischer Würdigung diskutiere ich zentrale Ereignisse rund um 1968, die Ideengeschichte dessen, was die heutigen Gegner der ’68er »Kulturmarxismus« nennen, sowie »1968 als Vorgeschichte des Libertarismus«.

Abtreibung, Sezession und polyzentrisches Recht

von Stefan Blankertz

Unvereinbare Wertvorstellungen, das Thema Abtreibung ist ein Beispiel für sie. Wie mit ihnen umgehen? Ist ein friedliches Zusammenleben trotz unvereinbarer Wertvorstellungen möglich? Bleibt nur der Bürgerkrieg, bzw. dessen strukturelle Form: demokratische Abstimmung?

1 2